davedarko.de
 
 

Archiv

die letzten Monate / Wochen / Tage / Stunden / Minuten und Sekunden

aktuelle Laune: müde, aber entspannt.
letzter Ohrwurm: Laid Back - Bakerman
kleinster Wunsch: ein Kaffee
größter Wunsch: durch Schottland mit Franzi stiefeln

Sitze gerade in Mathe Grundlagen, höre fleißig zu, habe mich aber entschlossen, meine Multitasking Fähigkeit zu trainieren. Mein Matheübungspartner Kumpel Mads aus Dänemark hat versprochen, heute zu versuchen zu Mathe zu kommen. Ich sitze alleine. Mein Physikübungskumpel sitzt mit seinem zweiten Physikübungskumpel vor mir. Er dreht sich um und fragt mich, was ich tue, ich sage zu hören. Gerade werden Vektoren besprochen. In der Schule war das einfach. In der Uni musste ich gestern feststellen, dass die Uhren hier anders gehen. Schneller. Ich merke bereits, dass man alleine hier nicht weit kommt, doof für mich, als gefühlter einsamer Wolf, oder wie man das nennt. Ich isoliere mich immer noch. Nicht mehr so stark wie am Anfang. Andere verbrüdern sich, es bilden sich Paare. Gleichgesinnte, die in ihrer Schulzeit möglicherweise isoliert wahren, treffen sich hier. Schon verrückt. Man beobachtet und erwischt sich dabei, wie man jemandem im Kopf zum Friseur schickt, oder mit ihm Sachen einkaufen geht. Für eine TV Sendung in der "liebenswerte" Menschen mit kleinen Macken zu einem halb verstümmelten Mode - Opfer dressiert werden, würde man in der Tat viele Menschen finden. Beim beobachten stelle ich fest, dass ich selbst verwahrlose. Ich könnte auch mal wieder zum Friseur, und die jenigen, die ich zum Sport schicken will, könnte ich glatt begleiten. Manchmal bin ich zu gehässig. Auf dem nach Hause weg stelle ich oft fest, wie aggressiv mich eine zu Hohe Anzahl an Mitfahrern in der U Bahn eigentlich macht, und wie es anderen ähnlich geht. Oder wenn ich lesen will und mein Nachbar viel zu laut seine Musik hört, und ich mich frage, wie der mit seiner Umwelt kommuniziert, wenn seine Gehörgänge weggesprengt wurden. Schreiend?

--- Verschnaufpause ---

Mein iPutt hat den Geist aufgegeben, denke ich jedenfalls. Mir fehlt es gehörig, von Musik begleitet zu werden. Mir fehlt mein Rhythmus. Kann ich eigentlich noch Gitarre spielen? Werde es ausprobieren, wenn ich Ferien habe. 2 Monate. Eine lange Zeit. Wenn man das durchrechnet, bin ich geschätzte 7 Monate in der Uni. Der Rest sind 2 x Semesterferien und Feiertage. Verrückt. Also hat man mehr Zeit als man denkt. Nur ist das mit der Zeit hier so eine Sache... klingt zitiert.

--- Aufpasspause ---

Spiralen und Kreise. Mir durchaus geläufig, durch meine Primzahl Spinnerei, zu sehen auf meiner Webseite, www.davedarko.de. Es überschneidet sich immer. Die Primzahlen von Informatik treffen auf Spiralen in Mathe Grundlagen. Wir sind fertig. Es ist 10, noch eine Stunde, und es geht weiter mit der nächsten Vorlesung. Jemand hat noch eine Frage zur Vorlesung von gestern, es geht also weiter. Gestern stand an der Tafel ein einziges Chaos. Für mich. Der russiche Rentner vor mir scheint es zu verstehen. Vielleicht sollte ich noch so rund 1/3 Jahrhundert warten. Dann schaff ich das auch Oh, mein erster Smiley, ich bin stolz auf mich.

--- Häh? ---

Was ist ein Lambda Operator? nun geht es wieder um Gradienten. Meine Gruppenleiterin kennt keine "lustigen" Eigenschaften von d. Mathematik kann also lustig sein. Wohl nicht für mich. Mein Nachbar 5 Sitze weiter greift ein. Wieder.

--- lassen wir das---

Kümmer mich nun weiter um Mathe.
Nur noch einen Monat durchhalten.
Dass schaff ich. Mit Links... und Franzi

4 Kommentare 11.1.08 10:08, kommentieren

Helden des Tages

myspace: DZD

25.1.08 10:04, kommentieren